Der Duft des Mordes

Letztens war ich mit meiner Familie, meinen Schwiegereltern, Schwager + Freundin und Kind und Ihren Eltern im Urlaub. Auf Spieletest.at habe ich über Krimi Total gelesen, habe einen Krimi bestellt und mit allen Anwesenden ausprobiert. Aber am besten ganz von vorn…

Worum geht’s eigentlich? Bei den Krimis von Krimi Total geht es um das aufdecken eines Mordes. Alle versammeln sich in einem Raum, durchleben einen gemeinsamen Abend und versuchen den Mörderunter Ihnen ausfindig zu machen.

Das Ganze beginnt ein bis zwei Wochen vorher. Dann nämlich muss der Spielleiter die Rollenbeschreibungen den Mitspielern zuteilen und Ihnen zuschicken. In einer Rollenbeschreibung steht ein wenig zu dem Charakter den man verkörpert und auch etwas  zu den Anderen Rollen. Außerdem steht, ganz wichtig, darin ob man selbst der Mörder ist oder nicht. Denn nur der Mörder darf an dem Spielabend lügen. Alle  anderen müssen die Wahrheit sagen.

Für den Spieleabend wird eigentlich ein Menü zusammengestellt und man isst und trinkt während des Spielens. Das ist auch ein Punkt den man noch vor dem gewissen Abend planen sollte. Da wir auch ein paar Zwerge dabei hatten, musste das Mahl schon vor dem Spielen serviert werden. Knabbereien und Getränke waren dennoch vorhanden.
Übrigens sollte sich jeder Mitspieler ein wenig im Sinne seiner Rolle verkleiden. Ein paar Ideen findet man direkt auf der Seite von Krimi Total (Bilder). Wir hatten uns jeweils auf nur ein kleines Accessoire verständigt, da im Urlaub dann die festlichen Kleider und Anzüge doch etwa schwer mitzunehmen waren. Aber auch das kleine Accessoire hat schon eine Menge ausgemacht.

Am entsprechenden Abend versammelten wir uns also im Jagdzimmer der Villa. Jeder gemäß seiner Rolle ausgestattet und mit seinem Rollenheftchen in der Hand. Sogleich werden die Regeln noch einmal verlesen und Unklarheiten beseitigt. Anschließend teilt der Spielleiter jedem der Anwesenden noch ein Hinweisheftchen aus und jeder schlüpft in seine Rolle. Der Mord wurde erst am Abend vorher begangen und alle Verdächtigen sind noch im Haus bzw. sitzen nun am Tisch.

Eine Runde Krimi Total läuft so ab. Zuerst liest jeder seine Hinweise durch. Danach wird, falls kein Inspektor mitspielt, das Fax des Inspektors verlesen. Danach diskutieren alle miteinander. Jemand fragt einen anderen so etwas wie “Ich habe gestern gesehen, dass Du mit Brita noch unterwegs warst.” Der Zweite muss die Wahrheit sagen, weil er nicht der Mörder ist und sagt dann etwas wie “Ja war ich. Ich habe aber auch noch Christian allein auf dem Flur gesehen.” Das Gespräch verläuft eigentlich von selbst. Jeder der Mitspielenden (bis auf den Mörder) muss alle Hinweise und Fragen loswerden erst dann ist die Runde beendet. Später gibt es noch statt Hinweisen ein paar Gerüchte.

Nach ein paar Runden des sich Anschuldigungen zuspielens kommt es dann zur Anklage. Die Schlinge um den Kopf des Mörders hat sich enger gezogen. Jeder de Verdächtigen trägt vor wen er für den Mörder hält und warum er das tut. Der Mitspieler mit den meisten Nennungen wird verhaftet. Anschließend wird die richtige Lösung verlesen. Für die Lösung ist etwas Gehirnschmalz nötig. Einen richtigen Gewinner gibt es bei dem Spiel nicht dafür umso mehr Spaß und Unterhaltung.

Wir hatten viel Spaß und werden beim nächsten Familientreffen werden wir auf jeden Fall einen weiteren Krimi ausprobieren.

[Update]: Ich habe übrigens ganz vergessen worum es sich bei Der Duft des Mordes dreht. Das kann ich nicht besser erklären als es auf der Spielbox steht. Deswegen hier die Zusammenfassung:

Sie sind mit zahlreichen illustren Gästen auf der Geburtstagsfeier des erfolgreichen Parfümfabrikanten Alfred Sänger eingeladen. Sie feiern in Saus und Braus, doch in der Nacht geschieht ein mysteriöser Mord.

Das Opfer ist Georg Sänger, Alfreds Sohn. Der Täter befindet sich unter den Gästen – doch wer war es? Und warum?

Noch einen kleinen Überblick über die Liste der Anwesenden findet man unter: http://www.krimitotal.de/der_duft_des_mordes.php

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s